Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::  

Bundesfachschule Vieh und Fleisch


Bildungseinrichtung des Deutschen Vieh- und Fleischhandelsbundes e.V.
Bundesfachschule Vieh und Fleisch

Vieh- und Fleischkaufmann/frau

Vieh- und Fleischkauf
Die Ausbildung bzw. Umschulung zum/zur Vieh- und Fleischkaufmann/frau untergliedert sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil und hat zum Ziel, die Teilnehmer/innen optimal auf ihr späteres Berufsleben vorzubereiten.

Nach vorangegangener praktischer Prüfung im Betrieb erfolgt die Vermittlung des theoretischen Wissens in einem sechs Monate dauernden intensiven Vollzeitkurs an der Bundesfachschule Vieh und Fleisch. Ein spezielles Schulungskonzept gewährleistet, dass das hohe praktische Wissen der Teilnehmer/innen mit den theoretischen Kenntnissen optimal verknüpft wird.

In rund 900 Lehrgangsstunden werden die kaufmännischen, betriebswirtschaftlichen und technologischen Fertigkeiten vermittelt, die zum Führen eines Betriebes der Vieh- bzw. Fleischwirtschaft benötigt werden. Insbesondere werden die Teilnehmer/innen auf die Prüfung zum/zur Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel vor der Industrie- und Handelskammer vorbereitet.

Zulassungsvoraussetzungen

Abschluss eines Umschulungsvertrages mit der Bundesfachschule Vieh und Fleisch (Dauer: 15 Monate Praxis, 6 Monate Lehrgang)

oder

Abgeschlossene Meisterprüfung im Fleischerhandwerk

oder

Externe, noch nicht abgeschlossene Lehre zum/zur Kaufmann/frau im Groß- und Außenhandel

oder

Sechsjährige Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich

oder

Vierjährige Berufserfahrung im kaufmännischen Bereich mit abgeschlossener Handelsschule oder Abitur

oder

Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung

Suche
Hier gehts zum...
DVFB
Hier gehts zum...
BVVF
Hier geht's zur...
VFZ