Home  ::   Kontakt  ::   Druckansicht  ::  

Bundesfachschule Vieh und Fleisch

Bildungseinrichtung des Deutschen Vieh- und Fleischhandelsbundes e.V.
Bundesfachschule Vieh und Fleisch

DVFB

AKTUELLE MELDUNGEN DES DVFB e. V.

Die Meldungen sind urheberrechtlich geschützt!

Immer schnell und aktuell informiert: www.dvfb.org




VFZ-Leser wissen mehr
22.07.2020
Der Syndikus der Deutschen Vieh- und Fleischhandelsbundes e. V., Patrick Steinke, beschäftigt sich in der aktuellen Ausgabe der Vieh- und Fleischhandelszeitung – VFZ – mit dem Thema "Das Brennglas Corona, die Utopie und die Realität" "Politiker*innen nahezu aller Couleur fordern (wieder einmal), dass "Schlachtbetriebe wieder in die Region zurückgeholt werden müssen".
Das ist ja grundsätzlich eine löbliche Idee und "nicht zu beanstanden". Aber was erleben wir in der Branche denn seit über 20 Jahren? Ein Sterben des Mittelstandes!
Die Gründe sind vielfältig:
Jahrzehnte lang waren es doch gerade die Behörden, die öffentliche Hand, die es mit den Gebühren, sei es für die Fleischbeschau und die Konfiskate geschafft haben, dass der Mittelstand nicht mehr existieren konnte:…"   Den Beitrag können Sie vorab bereits jetzt im Bereich Interna lesen.

open_in_newmehr dazu

Quelle: DVFB Aktuell

Corona: Übersicht über geltende Regelungen in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz
03.07.2020
Eine Übersicht über geltende Regelungen in Hessen finden Sie HIER Eine Übersicht über geltende Regelungen in Nordrhein-Westfalen finden Sie HIER Eine Übersicht über geltende Regelungen in Rheinland-Pfalz finden Sie HIER

open_in_newmehr dazu

Quelle: DVFB Aktuell

Vermeidung weiterer Infektionsgeschehen in Großbetrieben der Fleischwirtschaft Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (CoronaAVFleischwirtschaft)
01.07.2020
Die Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (CoronaAVFleischwirtschaft) NRW vom 1. Juli 2020 zur Vermeidung weiterer Infektionsgeschehen in Großbetrieben der Fleischwirtschaft kann nachfolgend heruntergeladen werden.

open_in_newmehr dazu

Quelle: DVFB Aktuell

Regionalisierte Schlachthofstruktur Voraussetzung für eine Verkürzung der Tiertransportzeiten
26.06.2020
Bundesministerin Julia Klöckner und die Landesministerinnen Ursula Heinen-Esser (Nordrhein-Westfalen) und Barbara Otte Kinast (Niedersachsen), haben am 26. Juni 2020 gemeinsam im "Perspektivenpapier: Fleischwirtschaft vom Stall bis zum Teller" erklärt, dass eine regionalisierte Schlachthofstruktur Voraussetzung für eine Verkürzung der Tiertransportzeiten sei.   Wörtlich heißt es: "Ziel muss es sein, die Zeiten für Tiertransporte zu verkürzen. Voraussetzung dafür ist eine regionalisierte Schlachthofstruktur." Quelle: "Perspektivenpapier: Fleischwirtschaft vom Stall bis zum Teller" vom 26. Juni 2020 I. Punkt 4   Das "Perspektivenpapier: Fleischwirtschaft vom Stall bis zum Teller" vom 26. Juni 2020 kann im Bereich Interna heruntergeladen werden.

open_in_newmehr dazu

Quelle: DVFB Aktuell

Fleischwaren und Coronavirus: Übertragung unwahrscheinlich
20.06.2020
Die Mitteilung Nr. 027/2020 des Bundesinstituts für Risikobewertung - BfR - vom 19. Juni 2020 kann im Bereich Interna heruntergeladen werden.

open_in_newmehr dazu

Quelle: DVFB Aktuell

Neuer Lehrgang an der Bundesfachschule Vieh und Fleisch eröffnet

 


Der Lehrgang kann beginnen
© Steinke

Am 13. Juli 2020 war es endlich wieder soweit. Der 84. Lehrgang an der Bundesfachschule Vieh und Fleisch wurde in der Lehr- und Versuchsanstalt für Viehhaltung Neumühle in Münchweiler a. d. Alsenz eröffnet.

Ursprünglich war der Beginn des Lehrgangs wie immer für Anfang Mai geplant. Aber die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Schulschließungen traf auch die Bundesfachschule Vieh und Fleisch. Nach langen Wochen des Wartens, aber auch nach vielen Gesprächen und Konferenzen, durfte der Lehrgang nun endlich – unter entsprechenden Hygieneauflagen – starten.

Herr Dr. Landfried, Direktor der Lehr- und Versuchsanstalt Neumühle, freute sich über den mit 9 Schülern und 1 Schülerin besetzten Ausbildungslehrgang zum Vieh- und Fleischkaufmann/-kauffrau. Er begrüßte alle Anwesenden, insbesondere den Präsidenten des Deutschen Vieh- und Fleischhandelsbundes e. V., Heinz Osterloh, der selbst Schüler der Bundesfachschule war, Herrn Patrick Steinke, Kuratoriumsvorsitzender des Schulvereins und Syndikus des Deutschen Vieh- und Fleischhandelsbundes e. V. und Herrn Thomas Sutor, Vorsitzender des Vieh- und Fleischhandelsverbandes Hessen und Rheinland-Pfalz e. V. und stellvertretender Vorsitzender des Kuratoriums.

Herr Dr. Landfried gab den Teilnehmern, von denen die meisten aus Niedersachsen stammen, einen Überblick über das Bundesland Rheinland-Pfalz, das als weinbaustärkstes und waldreichstes Bundesland sowohl durch Mittelgebirgslage als auch die fruchtbare Rheinebene geprägt ist. Er erinnerte die Schüler an das gemeinsame Ziel des Lehrgangs, eine fundierte Ausbildung im Vieh- und Fleischhandel und ermahnte die Teilnehmer, die kommenden Wochen für die berufliche Ausbildung zu nutzen.

Auch Herr Steinke, Kuratoriumsvorsitzender des Schulvereins und Syndikus des Deutschen Vieh- und Fleischhandelsbundes e. V., begrüßte die Teilnehmer des Lehrgangs. Zunächst dankte er Herrn Dr. Landfried für seinen Einsatz und sein Engagement, dass der Lehrgang nun doch noch und unter Coronabedingungen stattfinden kann. Er appellierte an die Schüler, die Möglichkeiten des Lehrgangs zu nutzen. Vielfältige Geschäftskontakte ehemaliger Bundesfachschüler bestünden bis heute. Herr Steinke wünschte allen Teilnehmern viel Spaß – der während des Lehrgangs auch nicht zu kurz kommen soll – und einen guten Abschluss.

An der Bundesfachschule Vieh und Fleisch, die seit 1968 an der Lehr- und Versuchsanstalt Neumühle zu Hause ist, wurden bisher über 2.000 Schüler ausgebildet, teilweise aus elterlichen Betrieben, aber auch Angestellte aus der Vieh- und Fleischbranche. Der Abschluss der Bundesfachschule Vieh und Fleisch habe in der Branche einen hohen Stellenwert – Nachfragen nach Absolventen an den Schulverein zeigen das immer wieder.

Der Schulverein Vieh und Fleisch e. V. bietet derzeit alle zwei Jahre den Ausbildungslehrgang Vieh- und Fleischkaufmann /-kauffrau mit dem IHK-Abschluss Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel an.

Informationen hierzu erhalten Sie beim Schulverein Vieh und Fleisch e. V., Tel.: 0228 / 280793.

 


Suche
Hier gehts zum...
DVFB
Hier geht's zur...
VFZ